Braunbär in Tirol unterwegs

(15.05.2014) „Achtung, Bär“ heißt es derzeit in Tirol! Vor kurzem ist nämlich ein Braunbär im Grenzgebiet bei Nauders geortet worden. Das Tier trägt einen Peilsender. Der Bär stammt aus dem Trentino und ist in den vergangenen Tagen nach Tirol gewandert. Und auch wenn er bisher nicht als gefährlich eingestuft wird, ist trotzdem Vorsicht geboten.

Samuel Thurner von der Tiroler Krone:
„Es handelt sich dabei um den Braunbären „M25“, ein zweijähriges, männliches Jungtier. Er ist zwar nicht als Problembär eingestuft, hat aber in der Vergangenheit teilweise Schäden in der Nähe alleinstehender Häuser verursacht. Es wird nun empfohlen, Bienenstöcke in der Region mit Elektrozäunen zu schützen.“

Die ganze Story zum Nachlesen gibt’s in der heutigen Tiroler Krone und auf krone.at

Massen-Ansturm auf Seilbahnen

Corona-Hotspot Ischgl 2.0?

Rekord-Cannabis-Fund in LKW

Wert: über 1,5 Mio Euro

Streit um gelüftete Klassen

Corona vs. Erkältung

Frauen verdienen 1/3 weniger

Corona verstärkt Ungleichheit

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans