Braunbär in Tirol unterwegs

(15.05.2014) „Achtung, Bär“ heißt es derzeit in Tirol! Vor kurzem ist nämlich ein Braunbär im Grenzgebiet bei Nauders geortet worden. Das Tier trägt einen Peilsender. Der Bär stammt aus dem Trentino und ist in den vergangenen Tagen nach Tirol gewandert. Und auch wenn er bisher nicht als gefährlich eingestuft wird, ist trotzdem Vorsicht geboten.

Samuel Thurner von der Tiroler Krone:
„Es handelt sich dabei um den Braunbären „M25“, ein zweijähriges, männliches Jungtier. Er ist zwar nicht als Problembär eingestuft, hat aber in der Vergangenheit teilweise Schäden in der Nähe alleinstehender Häuser verursacht. Es wird nun empfohlen, Bienenstöcke in der Region mit Elektrozäunen zu schützen.“

Die ganze Story zum Nachlesen gibt’s in der heutigen Tiroler Krone und auf krone.at

Fischsterben in Kärnten

Privatteich: 150 Saiblinge verendet

USA: Riesiger Brand

Zerstörte Boote und Gebäude

Abgetrennter Fuß in Park

Ermittlungen im US-Nationalpark

Gaspreis weiter gestiegen

249 Euro pro Megawattstunde

Affenpocken in Österreich

Bisher 217 Fälle, 19 seit Vorwoche

Nordstream 1: "Routinewartung"

Ab 31.8. drei Tage kein Gas

Schüsse in Einkaufszentrum

Malmö: Großeinsatz der Polizei

Vater drängt Sohn zu Rasen

L17-fahrt: 102 km/h durch stadtgebiet