Brennsteiner am Podest

starker Dritter im RTL

(27.02.2021) Gänsehaut-Moment beim alpinen Ski-Weltcup der Herren im bulgarischen Bansko! Stefan Brennsteiner fährt erstmals in seiner Karriere aufs Podest. Der Salzburger wird heute im Riesentorlauf starker Dritter und hat damit auch die Podestplatz-Sperre der österreichischen Riesentorläufer im alpinen Ski-Weltcup beendet.

Brennsteiner landet 0,93 Sekunden hinter dem kroatischen Sieger Filip Zubcic an der dritten Stelle, Zweiter wird der zur Halbzeit führende Weltmeister Mathieu Faivre (+0,40) aus Frankreich. Manuel Feller wird Sechster (+1,63), WM-Bronzemedaillengewinner Marco Schwarz Zehnter (+2,09).

Es ist der erste Stockerlplatz für den ÖSV im Riesentorlauf seit dem zweiten Platz von Marcel Hirscher im Februar 2019 ebenfalls in Bansko. Die besten Saisonergebnisse bisher waren achte Plätze durch Brennsteiner in Alta Badia und Roland Leitinger in Adelboden. Für Brennsteiner war es der erste Podestrang der Karriere, für Zubcic der dritte Weltcupsieg.

"Es ist einfach gerade echt fantastisch. Es ist in den letzten Jahren ganz selten einfach von der Hand gegangen, da kommt gerade einiges zurück. Meine Läufe waren alles andere als gut, aber wir sind materialmäßig mit Sicherheit ganz vorne dabei gewesen", sagt der 29-jährige Brennsteiner, der sich nach mehreren Kreuzbandrissen immer wieder zurück gekämpft hat.

(mkm/APA)

Herzinfarkt wegen Energy Drinks

Student aus England warnt

Angela Merkel geimpft

Mit astrazeneca

Mit über 2 Promille

LKW-Fahrer auf A6 gestoppt

Er fährt über öffnende Zugbrücke

Polizei warnt

Hornvipern in Kletterareal

Ausgesetzt und vermehrt

Frau bestellt im Sex-Shop

und muss dann zur Polizei

Regeirungs-PK: "Impfturbo" und

gleichzeitige Öffnungsschritte

Bewaffneter in Paketzentrum

Acht Tote