Brennt der Kölner Dom?

Großer Fehleinsatz

(09.01.2020) Großeinsatz am Kölner Dom in Deutschland! Eine Verwechslung sorgt für einen nächtlichen Einsatz der Feuerwehr. Schuld daran ist aber kein Brand, sondern eine Wolke.

Kein Scherz, ein Fußgänger hat eine mächtige Wolke an der Kathedrale für Rauch gehalten und gedacht, dass der Dom brennt. In seiner Panik hat er sofort die Feuerwehr alarmiert. Diese ist laut Polizei gleich mit etwa 100 Einsatzkräften ausgerückt – umsonst.

Das Blaulicht sorgt für große Aufregung. Vor Ort dann die Aufklärung: Es ist einfach nur eine Wolke gewesen. Ein Sprecher der Feuerwehr sagt, dass der Einsatz etwa nach einer Stunde wieder beendet gewesen ist: "Die Wolke ist so am Nordturm hängengeblieben, dass es von unten nach Rauch aussah".

So schnell wird der Fußgänger wohl keine Einsatzkräfte mehr rufen.

(mt/ 09.01.20)

Pendlerpauschale bleibt

trotz Home Office

Designer schneidern Masken

Bunt und "Made in Austria"

Kaschmir-Ziegen erobern Seebad

Zerstörung vorprogrammiert!

Österreicher aus Sydney geholt

AUA-Rekord beim Hinflug

Corona ist kein Scherz!

auch am 1. April nicht

Maskenpflicht: Was darf man?

die wichtigsten Antworten

Historischer AMS-Rekord!

Halbe Mio Menschen arbeitslos

Statt ESC kommt TV-Show

soll Europa verbinden