Brennt der Kölner Dom?

Großer Fehleinsatz

(09.01.2020) Großeinsatz am Kölner Dom in Deutschland! Eine Verwechslung sorgt für einen nächtlichen Einsatz der Feuerwehr. Schuld daran ist aber kein Brand, sondern eine Wolke.

Kein Scherz, ein Fußgänger hat eine mächtige Wolke an der Kathedrale für Rauch gehalten und gedacht, dass der Dom brennt. In seiner Panik hat er sofort die Feuerwehr alarmiert. Diese ist laut Polizei gleich mit etwa 100 Einsatzkräften ausgerückt – umsonst.

Das Blaulicht sorgt für große Aufregung. Vor Ort dann die Aufklärung: Es ist einfach nur eine Wolke gewesen. Ein Sprecher der Feuerwehr sagt, dass der Einsatz etwa nach einer Stunde wieder beendet gewesen ist: "Die Wolke ist so am Nordturm hängengeblieben, dass es von unten nach Rauch aussah".

So schnell wird der Fußgänger wohl keine Einsatzkräfte mehr rufen.

(mt/ 09.01.20)

5-jähriger ertrinkt in Auto

Drama in Australien

Dieb stiehlt Auto mit Baby!

Alptraum aller Eltern wird wahr

Waffe statt Fliegengitter

Komische Amazon-Lieferung

NOE: 2 tote Kinder nach Unfall

War der Todeslenker auf Koks?

Cannabis-Grenzwert im Verkehr

Jeder Zweite dafür

Mann mit Machete: Panik in Bar

Im Wiener Bermudadreieck

Russland will Blackout

Angriffe auf Atomkraftwerke

Klitschko schreibt Kinderbuch

Über Willensstärke