Bringen uns Kühe die Aids-Heilung?

(26.07.2017) Könnten Kühe wirklich dabei helfen, Aids zu besiegen? Für Aufsehen und Hoffnung sorgt eine aktuelle Impfstudie an Kälbern. Demnach sind Kühe nicht nur gegen das HI-Virus immun, sie produzieren sogar äußerst effektive Antikörper. 96 Prozent der 117 Varianten des Aids-Erregers haben die Rinder neutralisieren können. Nun hofft man, dass man mit Hilfe dieser Antikörper endlich einen Impfstoff entwickeln kann.

Manfred Rupp von der steirischen Aidshilfe ist allerdings skeptisch:
“HIV betrifft nun mal den Menschen, das Virus ist auch nur von Mensch zu Mensch übertragbar. Ich halte es daher leider auch für unwahrscheinlich, dass man die Antikörper der Kühe wirklich für einen Impfstoff nutzen kann. Das Virus verändert sich auch ständig, das macht es ja so fies. Das Virus ist unserer Forschung immer einen Schritt voraus.“

Equal Pay Day 2020

Ab heute arbeiten Frauen gratis

Gedränge beim Lift

sorgt für Aufregung

"Facebook Dating"

neue Dating App

Toter bei Impfstoffstudie

bekam Placebo

D macht uns zum Risikogebiet

Reisewarnung für Österreich

Mann verschickt Nazi-Bilder

in Kärnten verurteilt

mehrere KG Sprengstoff im Keller

im Tresor versteckt

200 Gäste mit HIV angesteckt?

im Quarantäne-Hotel