Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

(26.01.2021) Bei drei Verdachtsfällen in Kärnten wird befürchtet, dass sie mit der britischen Mutation des Coronavirus infiziert sind. Bei den Getesteten wurde eine besonders hohe Virenlast festgestellt. Zur genaueren Untersuchung wurden die Proben nach Wien geschickt. Ergebnisse werden bis spätestens Mittwoch erwartet.

(st)

Katastrophe in Chemiepark

Explosion in Leverkusen

4-jähriger stürzt aus Fenster

In Salzburg aus dem 2.Stock

Griechenland brennt weiter

Häuser bei Athen evakuiert

Fahndung nach Schläger

Bitte um Mithilfe

Greta Thunberg ist geimpft

Kritik an globaler Verteilung

Lausbubenstreich wird teuer

Klassenzimmer überflutet

Ausgesetzter Husky

Dank Video: Herrchen bestraft

Mit Pfefferspray attackiert

Horror-Schulausflug