Bruder droht mit Verstümmelung

Oberösterreicher vor Gericht

(18.02.2020) Er soll seine eigene Schwester verprügelt und ihr mit Verstümmelung gedroht haben und dafür muss sich ein 30-Jähriger heute am Landesgericht Ried verantworten. Der Vorfall soll sich letzten Dezember im Bezirk Braunau ereignet haben. Der Angeklagte und seine damals 16-jährige Schwester sollen in Streit geraten sein. Er soll ihr Faustschläge und Tritte verpasst haben. Dann soll er sich ein Messer geschnappt und ihr gedroht haben, sie zu verstümmeln.

Weiters soll der Angeklagte auch zwei Frauen gestalkt haben und in mehrere Betrügereien verwickelt gewesen sein. Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:
„Also mit der Milde des Gerichts wird er wohl nicht zu rechnen haben. Für die versuchte schwere Körperverletzung drohen ihm bis zu 10 Jahre Haft.“

(mc)

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter

Keine FFP2-Maske

25 Euro Strafe!

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein