Bruder droht mit Verstümmelung

Oberösterreicher vor Gericht

(18.02.2020) Er soll seine eigene Schwester verprügelt und ihr mit Verstümmelung gedroht haben und dafür muss sich ein 30-Jähriger heute am Landesgericht Ried verantworten. Der Vorfall soll sich letzten Dezember im Bezirk Braunau ereignet haben. Der Angeklagte und seine damals 16-jährige Schwester sollen in Streit geraten sein. Er soll ihr Faustschläge und Tritte verpasst haben. Dann soll er sich ein Messer geschnappt und ihr gedroht haben, sie zu verstümmeln.

Weiters soll der Angeklagte auch zwei Frauen gestalkt haben und in mehrere Betrügereien verwickelt gewesen sein. Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:
„Also mit der Milde des Gerichts wird er wohl nicht zu rechnen haben. Für die versuchte schwere Körperverletzung drohen ihm bis zu 10 Jahre Haft.“

(mc)

Rauchen wird teurer!

20 Cent pro Packung

Tirol: Mysteriöser Vorfall

2 Menschen kippen einfach um

Schnee in Österreich!

In Salzburg und Tirol

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona