Brücke in Italien eingestürzt: 35 Tote

Bruecke 611

(14.08.2018) Tragödie in Italien! Beim Einsturz einer Autobahnbrücke in der Hafenstadt Genua sind mindestens 35 Menschen ums Leben gekommen. Das bestätigt jetzt das italienische Innenministerium. Eine vierspurige Brücke der Autobahn A10 ist heute Mittag auf einer Länge von rund 100 Metern eingestürzt.

Mehrere Fahrzeuge sind dabei in die Tiefe gestürzt, Autos wurden zwischen den Trümmern eingequetscht. Darunter konnten die Helfer bereits zwei Überlebende finden. Die Ursache für den Einsturz ist unklar, Schuld könnten aber die aktuellen Unwetter über Genua gewesen sein. Die Brücke stammt aus den 1960er Jahren. Ein Pfeiler soll ganz plötzlich nachgegeben haben.

Gastro: Weiterhin fettes Minus

Kaum Gäste in der City

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst