Brücke in Italien eingestürzt: 35 Tote

(14.08.2018) Tragödie in Italien! Beim Einsturz einer Autobahnbrücke in der Hafenstadt Genua sind mindestens 35 Menschen ums Leben gekommen. Das bestätigt jetzt das italienische Innenministerium. Eine vierspurige Brücke der Autobahn A10 ist heute Mittag auf einer Länge von rund 100 Metern eingestürzt.

Mehrere Fahrzeuge sind dabei in die Tiefe gestürzt, Autos wurden zwischen den Trümmern eingequetscht. Darunter konnten die Helfer bereits zwei Überlebende finden. Die Ursache für den Einsturz ist unklar, Schuld könnten aber die aktuellen Unwetter über Genua gewesen sein. Die Brücke stammt aus den 1960er Jahren. Ein Pfeiler soll ganz plötzlich nachgegeben haben.

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November

D setzt KTN auf die rote Liste

neue Maßnahmen für ganz Ö