Brückeneinsturz: 30 Mio. Schaden

(24.02.2015) Rätselraten herrscht weiterhin um den Brückeneinsturz im steirischen Frohnleiten. Am Wochenende ist ja eine Schnellstraßenbrücke auf die darunterliegenden Gleise der Südbahn gekracht. Der Gesamtschaden sei derzeit nur schwer abschätzbar, man rechnet aber mit mindestens 30 Millionen Euro. Völlig unklar ist hingegen nach wie vor der Grund für den Einsturz.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Derzeit weiß man angeblich noch gar nichts. Die Ursachenforschung wird wohl noch mehrere Wochen dauern. Die Sachverständigen werden sich aber auch zu keiner Stellungnahme bewegen lassen, solange nicht absolute Klarheit herrscht.“

Auf Twitter nehmen manche den Brückeneinsturz auch mit Humor:

Video: Stier in Linz ausgebüxt

Polizei war im Großeinsatz

Apple entwickelt Suchmaschine

als Konkurrenz für Google

Spott-Welle für Kim Kardashian

gibt mit privater Insel an

OÖ geht gegen Privatpartys vor

um Lockdown zu verhindern

Drastische Maßnahmen in D

Todeszahlen steigen rasant

Zoo tötet erneut Tiere

wegen Modernisierung

Taschengeld: Wie viel ist okay?

nur 8 von 10 Kindern sparen

Drei Tote bei Verkehrsunfall

14-Jähriger schwer verletzt