Brückeneinsturz: 30 Mio. Schaden

(24.02.2015) Rätselraten herrscht weiterhin um den Brückeneinsturz im steirischen Frohnleiten. Am Wochenende ist ja eine Schnellstraßenbrücke auf die darunterliegenden Gleise der Südbahn gekracht. Der Gesamtschaden sei derzeit nur schwer abschätzbar, man rechnet aber mit mindestens 30 Millionen Euro. Völlig unklar ist hingegen nach wie vor der Grund für den Einsturz.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Derzeit weiß man angeblich noch gar nichts. Die Ursachenforschung wird wohl noch mehrere Wochen dauern. Die Sachverständigen werden sich aber auch zu keiner Stellungnahme bewegen lassen, solange nicht absolute Klarheit herrscht.“

Auf Twitter nehmen manche den Brückeneinsturz auch mit Humor:

Österreich spendet Impfdosen

Eine Million an Westbalkan

Bald nur mehr 2-G?

Test zu wenig für Club

5-Jährige stirbt bei Unfall

Frontalcrash in Kärnten

Vorsicht, falsche Polizei!

Wiener Polizei warnt

Wird EM-Finale verlegt?

Budapest im Gespräch

Billie Eilish: Rassismus-Alarm?

Fans sind enttäuscht!

Endlich wieder Kino!

Cineplexx-Kette sperrt auf

Tirol: Bub (1) stürzt in Bach

Reanimiert - kritischer Zustand