Brunftschrei: Paar in Todesangst

(05.10.2017) Brunftschreie zweier Hirsche haben bei einem Paar in Oberösterreich Angst und Schrecken ausgelöst. Die zwei gebürtigen Tschechen waren am Schafberg bei St. Wolfgang wandern. Am Rückweg hören sie dann plötzliche ein Röhren und Brüllen und denken sofort an Bären. In Panik verstecken sie sich dann in einer Almhütte und rufen die Bergrettung.

Johann Haginger von der KRONE Oberösterreich:
"Es ist dann die Bergrettung aufgestiegen mit sieben Mann. Sie haben die Leute dann ins Tal gebracht. Passiert ist nichts. Die Tschechen haben auch nicht gewusst, dass es seit acht Jahren keinen Bären mehr in Oberösterreich gibt. Damals ist ja der berühmte Bär Moritz abgewandert und seither ist keiner mehr zugewandert."

Die ganze Story checkst du dir heute in der KRONE Oberösterreich und auf krone.at!

Affenpocken-Virus

Italien startet Impfkampagne

Ukrainische AKW

Krieg: Schutz nicht eingeplant

Wiener Atomgespräche beendet

Nun entscheiden Hauptstädte

Stromausfall in Wien

2.000 Haushalte betroffen

Mutter tötet Säugling

U-Haft wegen Mordverdacht

Sorge nach AKW-Beschuss

Saporischschja: Angespannten Lage

Hass im Netz

Staatsanwälte gegen Extra-Behörde

EU-Notfallplan für Gas

Ab morgen in Kraft