Brunftschrei: Paar in Todesangst

(05.10.2017) Brunftschreie zweier Hirsche haben bei einem Paar in Oberösterreich Angst und Schrecken ausgelöst. Die zwei gebürtigen Tschechen waren am Schafberg bei St. Wolfgang wandern. Am Rückweg hören sie dann plötzliche ein Röhren und Brüllen und denken sofort an Bären. In Panik verstecken sie sich dann in einer Almhütte und rufen die Bergrettung.

Johann Haginger von der KRONE Oberösterreich:
"Es ist dann die Bergrettung aufgestiegen mit sieben Mann. Sie haben die Leute dann ins Tal gebracht. Passiert ist nichts. Die Tschechen haben auch nicht gewusst, dass es seit acht Jahren keinen Bären mehr in Oberösterreich gibt. Damals ist ja der berühmte Bär Moritz abgewandert und seither ist keiner mehr zugewandert."

Die ganze Story checkst du dir heute in der KRONE Oberösterreich und auf krone.at!

Clubhouse: Darum boomt die App

"Exklusivität" als Erfolgsrezept

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

Vorsicht beim iPhone 12

Weg von Herzschrittmacher & Co

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter