Brutale U-Bahn Attacke in Wien

(01.09.2014) In der U-Bahn gewürgt und geschlagen, dann beraubt. Diesen Alptraum hat eine 20-Jährige in Wien erlebt. Sie wartet am Bahnsteig der U1-Station Aderklaaer Straße, als sie plötzlich von zwei Frauen angegriffen wird.

Thomas Keiblinger von der Wiener Polizei:
“Die Beschuldigten haben ihr Opfer von hinten gewürgt und mehrfach gegen den Kopf geschlagen. Im Anschluss haben sie der 20-Jährigen die Handtasche geraubt. Das Opfer wurde nur leicht verletzt. Tatzeugen haben wir leider nicht. Die Spur zu den Täterinnen führt über die Sicherheitskameras der Wiener Linien.“

Die Polizei hofft jetzt auf Hinweise aus der Bevölkerung, um die beiden zu schnappen.

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden