Brutale U-Bahn Attacke in Wien

(01.09.2014) In der U-Bahn gewürgt und geschlagen, dann beraubt. Diesen Alptraum hat eine 20-Jährige in Wien erlebt. Sie wartet am Bahnsteig der U1-Station Aderklaaer Straße, als sie plötzlich von zwei Frauen angegriffen wird.

Thomas Keiblinger von der Wiener Polizei:
“Die Beschuldigten haben ihr Opfer von hinten gewürgt und mehrfach gegen den Kopf geschlagen. Im Anschluss haben sie der 20-Jährigen die Handtasche geraubt. Das Opfer wurde nur leicht verletzt. Tatzeugen haben wir leider nicht. Die Spur zu den Täterinnen führt über die Sicherheitskameras der Wiener Linien.“

Die Polizei hofft jetzt auf Hinweise aus der Bevölkerung, um die beiden zu schnappen.

Mann verschickt Nazi-Bilder

in Kärnten verurteilt

mehrere KG Sprengstoff im Keller

im Tresor versteckt

200 Gäste mit HIV angesteckt?

im Quarantäne-Hotel

Fast 2000 Neuinfektionen in Ö

Zunahme bei Hospitalisierten

Zu dick für Instagram?

unfaire Zensur im Netz

Mann onaniert vor Kindergarten

Zeugen schlagen Alarm

Massen-Ansturm auf Seilbahnen

Corona-Hotspot Ischgl 2.0?

Rekord-Cannabis-Fund in LKW

Wert: über 1,5 Mio Euro