Brutaler Drill beim Ballett

Vorwürfe gegen Staatsoper

Schwere Vorwürfe gegen die Ballettakademie der Wiener Staatsoper! Von Demütigungen, Gewalt und Drill ist heute in einem Bericht der Wochenzeitung „Falter“ die Rede.

Eine mittlerweile gekündigte Lehrerin soll die Schülerinnen getreten, blutig gekratzt und an den Haaren gerissen haben. Auch ein sexueller Übergriff durch einen Lehrer auf einen Schüler ist dokumentiert.

Außerdem werden junge Mädchen dort geradezu in die Magersucht getrieben, heißt es in dem Bericht. Falter-Chefredakteur Florian Klenk zu Puls4: „Mädchen erzählen, dass sie, obwohl sie nur noch fünfzig Kilo hatten, ständig auf ihren Körper angesprochen worden sind.“

Der zuständige Kulturminister Gernot Blümel hat die Einrichtung einer Sonderkommission angeordnet.

Saugroboter allein daheim!

Plus Hund = Alarm

Ermittlungen gegen "FaceApp"

sogar FBI eingeschaltet!

Kids wie Verbrecher eingesperrt

Amnesty-Schockbericht

Lady Gaga & Bradley Cooper

True love? <3

Welpen auf Straße verkauft

mitten in Wien!

Sturm auf Area 51!

Was steckt dahinter?

Achtung vor Fake-Polizisten!

Opfer werden angerufen

Kärnten: 100 Unwettereinsätze

Waldbrände & Überschwemmungen