Bub (11) stiehlt Auto

Will zu Snapchat-Bekanntschaft

320 Kilometer to go! Ein Elfjähriger stiehlt das Auto seiner Eltern, weil er seine Snapchat-Bekanntschaft besuchen möchte. Kuriose Szenen haben sich im US-Bundesstaat South Carolina abgespielt. Ein Elfjähriger hat sich mit einem fremden Mann zusammengeredet, den er über die App Snapchat kennengelernt hat. Er stiehlt also die Autoschlüssel seiner Eltern und macht sich auf den Weg.

Drei Stunden später: Nach einer langen Autofahrt braucht der Elfjährige Hilfe. Die Adresse des Mannes hat er verloren, weil das GPS-System auf seinem Tablet ausgegangen und die Snapchat-Nachricht verschwunden ist. Das ist ja das Typische an der App, dass die Messages einfach verschwinden und nicht mehr herzustellen sind. In diesem Fall schlecht bzw. gut, denn der Bub meldet sich bei der Polizei. Er sagt, dass er mit dem Mann zusammenleben wollte.

Die Beamten rufen sofort seinen Vater an, der im 320 Kilometer weit entfernten Simpsonville gerade dabei gewesen ist, seinen Sohn als vermisst zu melden. Die Ermittlungen zu dem seltsamen Fall laufen, die Polizei hat das Tablet des 11-Jährigen beschlagnahmt.

Fake-Ware in Wien gestoppt

Im Wert von 1 Mio. Euro

Herzinfarkt während Flug

Lauda Motion weiter unter Aufsicht

Achtung: Verwechslungsgefahr!

Kojote für Hund gehalten

Zwölf Pythons im Kofferraum

Illegaler Züchter im Burgenland

Glühwein-Waschbär erschossen

Stadtjäger statt Tierheim

Eisbärenbaby 1 Monat alt

Neue Bilder aus Schönbrunn

2.000 Koalas verbrannt

Buschbrände in Australien

Mordalarm in Niederösterreich

Frauenleiche in Wohnung