Bub (2) erschoss sich selbst

Tragödie in den USA

(18.10.2019) Tragödie in den USA! Ein zweijähriger Bub aus Morgan County im US-Bundesstaat Indiana hat sich versehentlich selbst erschossen. Passiert ist das während des Spielens mit einer geladenen Schusswaffe. In den Vereinigten Staaten ist das leider keine Seltenheit. Jährlich sterben ca. hundert Kinder bei solchen Unfällen.

Wie ist es zu diesem Horror-Unfall gekommen? Die 26-jährige Mutter lässt ihren zweijährigen Sohn Anthony nur kurz allein, weil sie aufs Klo muss. Der Bub schaut währenddessen fern. Dabei findet er eine geladene Pistole und betätigt den Abzug. Dann passiert das Unfassbare: Der Bub schießt sich selbst in den Kopf. Die Mutter hört die Schüsse und rennt sofort ins Zimmer. Dort findet sie ihren Sohn mit schweren Kopfverletzungen am Boden liegend. Die 26-Jährige ruft sofort die Einsatzkräfte. Für den Kleinen gibt es allerdings keine Rettung mehr, jede Hilfe kommt zu spät.

In den USA ist Waffenbesitz ja weit verbreitet, diese Unfälle kommen leider immer wieder vor.

Es regnet Plastik

20.000 Partikel pro Liter

Baby in Gebüsch gefunden

Von der Mutter fehlt jede Spur

Mann verklagt Pornoseiten

Wegen fehlender Untertitel

VIDEO: U2 Aussage viral

Hier gibt es die Auflösung

Überschwemmung: Gefahr für Koalas

Lang ersehnter Regen ist da

Flughafen: Großer Drogenfund

Mehrere Männer verhaftet

Wiener U2 Durchsage Fake?

"Verpiss dich von der Tür"

Asteroid "spuckt" Feuerbälle

Gefahr für die Erde?