Bub (2) stirbt an Hitzeschock

Schuld daran ist der Vater!

(30.07.2019) Schrecklicher Vorfall in Deutschland.

In der Stadt Essen wurde ein 2-jähriger Bub tot in einem völlig überhitzten Zimmer aufgefunden. Laut Staatsanwaltschaft muss der Vater den kleinen Luis dort mindestens 18 Stunden eingesperrt haben, ohne Versorgung oder jeglicher Kühlung. Wie die Obduktion zeigt, erlitt das Kind einen Hitzeschock, daraufhin versagte sein Kreislauf, der Bub starb schließlich. Der 31-Jährige Vater sitzt nun in Untersuchungshaft, es besteht Verdacht auf Mord.

Auch gegen die 21-jährige Mutter wurde ermittelt. Die Untersuchungen ergaben jedoch, dass sie bereits seit mehreren Tagen nicht mehr zu Hause war.

Schon seit Dezember 2018 wurde die Familie vom Jugendamt betreut. Die zwei kleinen Schwestern des Buben (1 und 4 Jahre alt) befinden sich jetzt in einem Jugendheim.

Schafe von Autobahn gerettet

Aus Stall in Tirol ausgebüxt

Thiem siegt über Nadal

Im Australian-Open-Halbfinale

So leben ISS-Astronauten

Führung durch Raumstation

STMK: Riesenspinne entdeckt

Schock im Supermarkt

Problem mit Penisring

Feuerwehr befreit Mann

Lugner präsentiert Opernballgast

Lindsey Vonn am Start

Mordalarm in Floridsdorf

Frau tot in Wohnung

Flitzerin sorgt für Verwirrung

Chaos beim Nightrace