Bub (2) stirbt an Hitzeschock

Schuld daran ist der Vater!

(30.07.2019) Schrecklicher Vorfall in Deutschland.

In der Stadt Essen wurde ein 2-jähriger Bub tot in einem völlig überhitzten Zimmer aufgefunden. Laut Staatsanwaltschaft muss der Vater den kleinen Luis dort mindestens 18 Stunden eingesperrt haben, ohne Versorgung oder jeglicher Kühlung. Wie die Obduktion zeigt, erlitt das Kind einen Hitzeschock, daraufhin versagte sein Kreislauf, der Bub starb schließlich. Der 31-Jährige Vater sitzt nun in Untersuchungshaft, es besteht Verdacht auf Mord.

Auch gegen die 21-jährige Mutter wurde ermittelt. Die Untersuchungen ergaben jedoch, dass sie bereits seit mehreren Tagen nicht mehr zu Hause war.

Schon seit Dezember 2018 wurde die Familie vom Jugendamt betreut. Die zwei kleinen Schwestern des Buben (1 und 4 Jahre alt) befinden sich jetzt in einem Jugendheim.

Kran rettete Pferd

Sturz in Jauchegrube

Impf-Anmeldung für 12-Jährige

ab morgen in Wien

3,5 Milliarden Euro von der EU

Corona-Aufbauhilfen

Unter 100-Neuinfektionen

Kein Todesfall!

Regenbogenfarben in München?

DFB-Elf 'provoziert' Ungarn

Fiaker müssen "arbeiten"

Trotz Megahitze!

Hase an Baum genagelt

Tier geköpft und gehäutet

Countdown zum Ukraine-Match

Wir drücken die Daumen!