Bub (2) von Hund gebissen

Tragisches Unglück in der Stmk

(08.05.2020) Hundebiss im südoststeirischen Fehring! Ein 43-Jähriger ist mit seinen drei Hunden Gassi gegangen. Schließlich ist er mit den Tieren bei seinem Nachbarn eingekehrt, die beiden Männer haben sich in der Hofeinfahrt unterhalten. Dabei dürfte sich der 2-jährige Sohn des Nachbarn unbemerkt den Hunden genähert haben. Ein Rottweiler hat dem Kind dann in den Arm gebissen.

Der Bub ist mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen worden. Fritz Grundnig von der steirischen Polizei:
"Die beiden Männer sind einvernommen worden und beide haben angegeben, dass die Hunde angeleint waren. Es ist also ein unglücklicher Umstand, dass sich das Kind den Hunden soweit genähert hat, dass es zu diesem Biss gekommen ist.“

(mc)

23 Tonnen Gemüse auf der A2

Nach Unfall mit LKW

Wien: Lobaubesetzung 2.0?

Klimaaktivistin im Hungerstreik

"Österreich kein Spaziergang"

Italienische Presse warnt

Aktivist gegen Falschparker

Klebeband als Hilfsmittel

Top-Ten: Hitze-Juni

seit 254 Jahren

CO-Vergiftung durch Klimagerät

Vorsicht bei Gasthermen

Nach Autounfall:

Vater lässt kleine Tochter zurück!

Football-Profi outet sich!

Als erster aktiver NFL-Spieler!