Bub (2) von Hund gebissen

Tragisches Unglück in der Stmk

(08.05.2020) Hundebiss im südoststeirischen Fehring! Ein 43-Jähriger ist mit seinen drei Hunden Gassi gegangen. Schließlich ist er mit den Tieren bei seinem Nachbarn eingekehrt, die beiden Männer haben sich in der Hofeinfahrt unterhalten. Dabei dürfte sich der 2-jährige Sohn des Nachbarn unbemerkt den Hunden genähert haben. Ein Rottweiler hat dem Kind dann in den Arm gebissen.

Der Bub ist mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen worden. Fritz Grundnig von der steirischen Polizei:
"Die beiden Männer sind einvernommen worden und beide haben angegeben, dass die Hunde angeleint waren. Es ist also ein unglücklicher Umstand, dass sich das Kind den Hunden soweit genähert hat, dass es zu diesem Biss gekommen ist.“

(mc)

Kanzler Kurz einvernommen

bereits Anfang September

Mutter erstickte ihre Kinder

Lebenslange Haft und Einweisung

Verstärkte Kontrollen ab Donnerstag

Fake 3G-Nachweise

Keine COVID-19 Infektion

bei Vienna City Marathon

Blutkonserve per Drohne?

Zum ersten Mal in Ö

"3G" in der Arbeit?

auch Köstinger und Maurer dafür

Angst vor Spinnen?

Diese App soll helfen

Großer Polizeieinsatz in Floridsdorf

Großräumige Absperrungen