Bub (2) von Hund gebissen

Tragisches Unglück in der Stmk

(08.05.2020) Hundebiss im südoststeirischen Fehring! Ein 43-Jähriger ist mit seinen drei Hunden Gassi gegangen. Schließlich ist er mit den Tieren bei seinem Nachbarn eingekehrt, die beiden Männer haben sich in der Hofeinfahrt unterhalten. Dabei dürfte sich der 2-jährige Sohn des Nachbarn unbemerkt den Hunden genähert haben. Ein Rottweiler hat dem Kind dann in den Arm gebissen.

Der Bub ist mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen worden. Fritz Grundnig von der steirischen Polizei:
"Die beiden Männer sind einvernommen worden und beide haben angegeben, dass die Hunde angeleint waren. Es ist also ein unglücklicher Umstand, dass sich das Kind den Hunden soweit genähert hat, dass es zu diesem Biss gekommen ist.“

(mc)

Fakeanruf bei Ludwig

Zusammenschnitt veröffentlicht

Hundeattacke in OÖ

18-Jährige im Spital

Zrce in Flammen!

Party-Urlauber evakuiert

Belugawal Rettungsaktion

Meeressäuger steckt in Schleuse

Linz: Granaten im Keller

Straßensperre für eine Stunde

Streich führt zu Chaos

Notbremse aus Spaß gezogen

Rottweiler beißt Mädchen

Hundehalter in Graz verurteilt

Dreirad von Auto mitgeschleift

Vierjähriger verletzt