Bub (5) fährt auf Highway

wollte Lamborghini kaufen

(06.05.2020) In den USA wird ein 5-jähriger Bub am Steuer eines Autos erwischt! Das Kind ist im Bundesstaat Utah mit dem Wagen seiner Eltern bis zu fünf Kilometer weit gefahren, bevor es von der Polizei auf einer Autobahn gestoppt wurde. Der Bub habe angegeben, sich zuvor mit seiner Mutter gestritten zu haben, weil sie ihm keinen Sportwagen der Marke Lamborghini habe kaufen wollen, so die Autobahnpolizei. Er habe sich dann einfach entschlossen, das Auto seiner Eltern zu nehmen und nach Kalifornien zu fahren, um sich dort selber einen Lamborghini zu kaufen.

Auf der Aufnahme der Kamera des Polizeiwagens ist zu sehen, wie der Bub unsicher die Spuren auf der Autobahn wechselt und schließlich stoppt, nachdem die Sirene der Polizei ertönt. Der Polizist hat nicht schlecht gestaunt, als er den Fahrer des Autos sieht. Denn der Lenker ist nicht etwa betrunken, wie man zunächst aufgrund der Fahrweise vermuten könnte - sondern einfach erst fünf Jahre alt und kaum groß genug, um die Pedale zu erreichen.

Die Eltern des Buben hätten angegeben, er habe noch nie ein Auto gefahren. Die Polizei erklärt, dass der Bub von dem Haus der Familie im Ort Ogden nach Süden auf die Interstate-15 einbog – „der richtige Weg nach Kalifornien“.

Der lokale Sender KUTV berichtet, nachdem die Story bekanntwurde, seien zahlreiche Angebote eingegangen, dass der Bub mit einem Lamborghini mitfahren könne. Für die Eltern könnte die Spritztour des Sohnes ein juristisches Nachspiel haben. Eltern müssten sicherstellen, dass ihre Autoschlüssel für Kinder nicht leicht zugänglich sind.

(mkm)

Rauchen wird teurer!

20 Cent pro Packung

Tirol: Mysteriöser Vorfall

2 Menschen kippen einfach um

Schnee in Österreich!

In Salzburg und Tirol

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona