Bub aus 10. Stock geworfen

Grausame Tat in London

(05.08.2019) Riesen-Aufregung im Netz! Gestern ist es in London im Tate Modern Kunstmuseum ja zu einem schrecklichen Zwischenfall gekommen. Ein sechsjähriger Bub ist von einer Aussichtsplattform im zehnten Stock des Gebäudes geworfen worden.

Der mutmaßliche Täter soll 17 Jahre alt gewesen sein und das Opfer nicht gekannt haben. Zur Zeit des Vorfalls sollen Tausende Menschen das Museum besucht haben – natürlich sind auch viele Familien und Kinder da gewesen, die den schrecklichen Sturz beobachtet haben. Das Kind ist auf einem Dach im fünften Stock aufgeprallt und sofort mit dem Rettungshubschrauber ins Spital gebracht worden. Laut Medienberichten soll der Sechsjährige außer Lebensgefahr sein.

Nach dem Horror-Vorfall ist das Museum in London abgesperrt worden, erst nach einiger Zeit konnten die Besucher das Tate Museum wieder verlassen. Der 17-Jährige ist wegen versuchten Mordes angeklagt worden. Die Tate Gallery of Modern Art hat 2018 knapp 5,9 Millionen Besucher angelockt und ist damit die beliebteste Touristenattraktion in Großbritannien.

Schafe von Autobahn gerettet

Aus Stall in Tirol ausgebüxt

Thiem siegt über Nadal

Im Australian-Open-Halbfinale

So leben ISS-Astronauten

Führung durch Raumstation

STMK: Riesenspinne entdeckt

Schock im Supermarkt

Problem mit Penisring

Feuerwehr befreit Mann

Lugner präsentiert Opernballgast

Lindsey Vonn am Start

Mordalarm in Floridsdorf

Frau tot in Wohnung

Flitzerin sorgt für Verwirrung

Chaos beim Nightrace