Bub aus 10. Stock geworfen

Grausame Tat in London

(05.08.2019) Riesen-Aufregung im Netz! Gestern ist es in London im Tate Modern Kunstmuseum ja zu einem schrecklichen Zwischenfall gekommen. Ein sechsjähriger Bub ist von einer Aussichtsplattform im zehnten Stock des Gebäudes geworfen worden.

Der mutmaßliche Täter soll 17 Jahre alt gewesen sein und das Opfer nicht gekannt haben. Zur Zeit des Vorfalls sollen Tausende Menschen das Museum besucht haben – natürlich sind auch viele Familien und Kinder da gewesen, die den schrecklichen Sturz beobachtet haben. Das Kind ist auf einem Dach im fünften Stock aufgeprallt und sofort mit dem Rettungshubschrauber ins Spital gebracht worden. Laut Medienberichten soll der Sechsjährige außer Lebensgefahr sein.

Nach dem Horror-Vorfall ist das Museum in London abgesperrt worden, erst nach einiger Zeit konnten die Besucher das Tate Museum wieder verlassen. Der 17-Jährige ist wegen versuchten Mordes angeklagt worden. Die Tate Gallery of Modern Art hat 2018 knapp 5,9 Millionen Besucher angelockt und ist damit die beliebteste Touristenattraktion in Großbritannien.

Drillinge im St.Josef Spital

Aller guten Dinge sind drei

Fonduegabel-Angriff in Tirol

Schwere Körperverletzung

Vergewaltigung: Taxler in Haft

Fahrgast (19) missbraucht?

Taxler hat Frau vergewaltigt?

Vorwürfe in Graz

Impfstoff gegen Coronavirus?

Ab April im Test

Feige Gruppenattacke in Linz

20-Jähriger schwer verprügelt

Thiem im Rio-Viertelfinale

Nach Schwerarbeit

CO-Austritt: Kind bewusstlos

im Bad gefunden