Zion bekommt neue Hände

(29.07.2015) Sensations-Transplantation in Philadelphia:
Erstmals werden einem Kind zwei Hände transplantiert. Der 8-Jährige Zion erhält diese in einer Zehn-Stunden-OP an der 40 Ärzte beteiligt sind. Er verliert seine Hände und Füße durch eine schreckliche Infektion. Jetzt kann der 8-Jährige wieder lachen und äußert den Wunsch, mit den neuen Händen nach der Operation, einen Ball zu werfen. Der kleine Zion beeindruckte die Ärzte schon vor der Hand-Transplantation: Er hat gelernt ohne Hände zu essen, zu schreiben und am Computer zu spielen. Seine Mutter sagt:
"Das ist nur eine weitere Hürde die er überwinden wird. Er hat schon zahlreiche Hürden bewältigt. Er ist einfach toll. Er hat in seinem Leben so vieles geschafft, vor allem seit dem er krank ist!"

Fiaker zusammengestoßen

Kutscher und Pferde verletzt

1:0 gegen Liverpool

Real mit Alaba CL-Sieger

Fahrgast geht auf Beamte los

20-Jähriger aus Zug geworfen

Trump: Mehr Waffen an Schulen

Nach Massaker

Bald "Bier-Triage"?

Erste Brauerei schlägt Alarm

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete

Gruppe mit Schwert attackiert

Psychischer Ausnahmezustand