Bub droht mit Sprengung

(29.01.2015) Für Aufsehen sorgt eine Quasi-Bombendrohung eines erst 14-Jährigen in Graz. Der Teenager und sein 12-jähriger Kumpel zerstören aus purer Langeweile mit einem Stein ein Glasdach. Augenzeugen rufen die Polizei. Als die Streife eintrifft, rastet der 14-Jährige völlig aus. Er geht auf eine Polizistin los und droht wörtlich damit, die Polizeistation in die Luft zu sprengen.

Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Die Beamten haben den Burschen mitgenommen, er hat sich dann wieder beruhigt. Er wird aber unter anderem wegen gefährlicher Drohung angezeigt. Sein 12-jähriger Freund ist noch strafunmündig.“

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt