Bub fliegt wegen Facebook aus Schule

(03.09.2014) Ein Facebook-Posting kann über die Zukunft entscheiden! Diese Erfahrung hat eine Mutter in den USA jetzt auf harte Weise machen müssen. Ashley Habat aus Florida kritisiert auf Facebook die Schule ihres Sohnes – und markiert die Schule dabei auch noch. Was sie nicht weiß: Trotz ihrer Privatsphäreeinstellungen kann die Schule das Posting natürlich sehen. Die Folge: Der Vierjährige fliegt daraufhin von der Schule.

Ashley sagt im US-TV:
„Sie haben gesagt wir wären mit dieser Eltern-Schule-Beziehung für die Schule nicht geeignet. Sie würden ihn nicht mehr als Schüler wollen. Aber er hat doch nichts falsch gemacht! Ich war richtig schockiert. Warum wird ein Vierjähriger zurückgewiesen nur weil seine Mutter etwas auf Facebook postet, das eigentlich nur ihre Freunde sehen können?“

Gold für Österreich!

ÖSV Frauen im Teambewerb

US-Popstar Billie Eilish

mit doku auf Apple TV+

Ramona Siebenhofer

2. Platz in Val di Fassa

Sarah Jessica Parker im Dirndl

Sex-and-the-city-Star zeigt Stil

EU plant Corona-Impfpass

Soll bis zum Sommer da sein

Horror-Fund: 80 Alligatorenköpfe

bei Hausdurchsuchung in Birmingham

Riesige Cannabis-Indoorplantage

auf Wiener Sophienalpe

Mysteriöser Tod in Australien

Überreste der Frau gefunden