Bub in Koffer versteckt!

(08.05.2015) Krass! In Spanien finden Polizisten den achtjährigen Abou eingepfercht in einem Koffer. Sein Vater wollte ihn so von der Elfenbeinküste nach Spanien bringen. Diese Story rührt derzeit die Internet-Community.

Eine 19-jährige Frau will mit einem Trolley in Ceuta die spanisch-marokkanische Grenze passieren. Weil die Frau aber enorm nervös wirkt, wollen die Zollbeamten ihren Koffer durchleuchten.

Dann das Unfassbare! Im Inneren sitzt zusammengerollt ein kleiner Bub.

Als die Beamten den Koffer öffnen, soll der Achtjährige dann sofort freundlich auf Französisch ‚Hallo‘ gesagt haben. Auch seinen Namen hat Abou sofort bekannt gegeben.

Abou ist gesund befreit worden. Laut Polizisten hatte er Glück, denn er hätte auch ersticken können. Sein Vater ist mittlerweile festgenommen worden. Er soll die 19-Jährige angeheuert haben, um seinen Sohn von der Elfenbeinküste nach Spanien zu schmuggeln. Abou wird derzeit in Spanien von Sozialarbeitern betreut.

Bond Film wieder verschoben

Wegen Corona-Pandemie

Bei Einbruch selbst eingesperrt

Richtig blöd gelaufen

Lehrer versprechen faire Noten

Zeugnis für Distance Learning

Lehrer wegen MNS suspendiert

haben Masken verweigert

Bei CoV-Test sexuell belästigt?

Schwere Vorwürfe in Graz

EU Strafe gegen Spieleentwickler

Valve und Koch Media betroffen

Angelobungs-Memes

Hier die besten!

Erstmalig in Deutschland!

Tod nach zweiter Corona-Infektion