Bub (5) in Tiefe gestoßen

In einem Shoppingcenter

(16.04.2019) Dieser Fall macht sprachlos!

In einem Shopping-Center im US-Bundesstaat Minnesota hat ein 24-Jähriger einen fünfjährigen Buben aus dem dritten Stock in die Tiefe geworfen. Der kleine Landen hat lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Der Täter ist in Polizeiarrest, so Polizeisprecher Jeff Potts:

"Nachdem der Mann das Kind geschubst hat, haben ihn Zeugen wegrennen sehen. Wir haben ihn aber schnell ausfindig gemacht und festgenommen. Jetzt ist er in Polizeiarrest. Der Bub hat bei dem Fall schwere Verletzungen erlitten."

Der 24-Jährige hatte schon mehrfach Straftaten im Einkaufszentrum begangen und hat eigentlich Hausverbot.

Neuesten Infos zufolge schwebt der Bub sogar in Lebensgefahr. Seine Cousine hat in einem emotionalen Post auf Insta dazu aufgerufen, für den Kleinen zu beten. Die Anteilnahme für den Fünfjährigen ist überwältigend. Kurz nach dem schrecklichen Vorfall ist eine GoFundMe-Seite eingerichtet worden. Es wurden schon ca. 300.000 Euro für den Buben gespendet.

Bär als Autoknacker

Will kein Geld aber Essen

EM: Regenbogenfarben Verbot

sorgt für Empörung

Wildschwein-Frischling gerettet!

nur wenige Stunden alt

Biontech gegen alle Varianten

Die derzeit grassieren

23 Tonnen Gemüse auf der A2

Nach Unfall mit LKW

Wien: Lobaubesetzung 2.0?

Klimaaktivistin im Hungerstreik

"Österreich kein Spaziergang"

Italienische Presse warnt

Aktivist gegen Falschparker

Klebeband als Hilfsmittel