Bub pinkelt in Lokal in Becher

(05.05.2017) Kann die Blase wirklich dermaßen drücken, dass man es gleich bei Tisch rinnen lässt? Im Netz sorgt gerade ein Foto aus einem russischen Einkaufszentrum für Aufregung. Zu sehen ist eine Mutter, die ihren kleinen Sohn mitten im Restaurant in einen Becher pinkeln lässt. Ein anderer Gast hat die Szene geknipst, das Posting hat einen Mega-Shitstorm ausgelöst.

Die meisten User sind entsetzt, einige wenige verteidigen die Mutter. Es handle sich ja noch um ein Kind, offenbar hat der Bub äußerst dringend aufs Klo müssen. Das ist keine Ausrede, sagt Benimm-Experte Thomas Schäfer-Elmayer:
“Das geht einfach gar nicht. Es gibt keinen Grund, warum man das Kind in aller Öffentlichkeit pinkeln lässt. Schon gar nicht in einem Einkaufszentrum, wo es ohnehin Toiletten gibt. Den anderen Gästen vergeht da ja der Appetit.“

Linzer findet tote Ehefrau

Baby neben Mutter

Kärnten: Drogenring gesprengt

Heroin, Kokain, XTC, Cannabis

Nach Wahl: Neuer Corona-Kurs?

Druck könnte "unsanfter" werden

Freistellung für Schwangere

Anspruch verlängert

Ungeimpftes Ehepaar Tod

Corona-Todesfall in NÖ

Großbritannien ohne Sprit

90% der Tankstellen leer

Erdbeben auf Kreta

Mehrere Verletzte

5G: Große Ablehnung

Schweizer Studie klärt auf