Bub pinkelt in Lokal in Becher

(05.05.2017) Kann die Blase wirklich dermaßen drücken, dass man es gleich bei Tisch rinnen lässt? Im Netz sorgt gerade ein Foto aus einem russischen Einkaufszentrum für Aufregung. Zu sehen ist eine Mutter, die ihren kleinen Sohn mitten im Restaurant in einen Becher pinkeln lässt. Ein anderer Gast hat die Szene geknipst, das Posting hat einen Mega-Shitstorm ausgelöst.

Die meisten User sind entsetzt, einige wenige verteidigen die Mutter. Es handle sich ja noch um ein Kind, offenbar hat der Bub äußerst dringend aufs Klo müssen. Das ist keine Ausrede, sagt Benimm-Experte Thomas Schäfer-Elmayer:
“Das geht einfach gar nicht. Es gibt keinen Grund, warum man das Kind in aller Öffentlichkeit pinkeln lässt. Schon gar nicht in einem Einkaufszentrum, wo es ohnehin Toiletten gibt. Den anderen Gästen vergeht da ja der Appetit.“

Auto rast in Fußgängerzone

Zwei Tote in Trier

Schäferhunde kapern Polizeiauto

und besetzen den Fahrersitz

Unfall auf Höhenstraße

PKW überschlägt sich

Stephanie Venier über Corona

"konnte kaum aufstehen"

Mutter isoliert Sohn

fast 30 Jahre lang

Corona-Impfung im Dezember?

Zulassung bei EU beantragt

Ursula Stenzel wird Bloggerin

und verlässt die FPÖ

4.500 Handys gestohlen

Bande in NÖ erwischt