Bub stapft 3 km durch Schnee

Und das bei -14 Grad

(13.01.2021) Happy End für einen kleinen Skifahrer aus Linz! Der 6-Jährige ist während eines Skitags am steirischen Kreischberg von der Piste abgekommen und hat sich dabei völlig verirrt. Seine Eltern, das Liftpersonal, die Bergrettung und die Polizei haben nach dem Buben gesucht. Dann zum Glück die Entwarnung: Ein Jäger hat den 6-Jährigen am Rand einer Forststraße entdeckt.

Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:
“Die Erhebungen haben ergeben, dass der Bub 3,5 Kilometer Richtung Tal gestapft ist. Und das bei -14 Grad! Er ist zum Glück nur leicht unterkühlt gewesen.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus

Van der bellen ist geimpft

,,Nur ein kleiner Pieks"

EMA prüft Thrombosefälle nach

Johnson & Johnson-Impfung

WHO empfiehlt keinen Wechsel

zwischen Impfstoffen