Bub stapft 3 km durch Schnee

Und das bei -14 Grad

(13.01.2021) Happy End für einen kleinen Skifahrer aus Linz! Der 6-Jährige ist während eines Skitags am steirischen Kreischberg von der Piste abgekommen und hat sich dabei völlig verirrt. Seine Eltern, das Liftpersonal, die Bergrettung und die Polizei haben nach dem Buben gesucht. Dann zum Glück die Entwarnung: Ein Jäger hat den 6-Jährigen am Rand einer Forststraße entdeckt.

Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:
“Die Erhebungen haben ergeben, dass der Bub 3,5 Kilometer Richtung Tal gestapft ist. Und das bei -14 Grad! Er ist zum Glück nur leicht unterkühlt gewesen.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken

Baby mit Baby im Bauch!

Extrem selten

Chef darf Impfung verlangen!

Auch bei uns möglich

Rettung aus überhitztem Auto

Hund in kritischem Zustand