Tragisch

Unter Tränen berichtet der Vater im Gerichtssaal von dem tragischen Vorfall im Supermarkt.

„Sein Kopf war auf seinem Arm. Seine Augen waren ganz weit aufgerissen“, schildert er.

Er sei sofort zu seinem Sohn geeilt und habe versucht ihn von der Stromquelle wegzuholen. Dabei habe er selbst einen Schlag abbekommen und merkte, wie seine Hand taub geworden ist. Als es ihm schließlich gelungen ist, Jonathan von dem Geländer zu befreien, hat dieser nur mehr geröchelt und seine Lippen sind blau angelaufen.

site by wunderweiss, v1.50