Bub stürzt in Schneeloch

(04.03.2014) Panik am Kärntner Nassfeld. Ein sechsjähriger Bub aus Deutschland spielt vor einem Hotel, ist aber plötzlich spurlos verschwunden. Die Eltern suchen verzweifelt nach ihrem Sohn und schlagen schließlich Alarm. Während sich die Einsatzkräfte für eine Suchaktion rüsten, hören aufmerksame Urlauber die Hilfeschreie des Kindes. Ein drei Meter tiefes Schneeloch hat den Buben regelrecht verschluckt. Die Urlauber können ihn aber zum Glück herausziehen.

Hannes Wallner von der Kärntner Krone:
“Der Bub hatte großes Glück, er ist unverletzt geblieben. Wegen Unterkühlung ist er aber nach Villach ins Krankenhaus gebracht worden.“

Doping-Sperre wegen Sex?

Interessante Theorie

Rakete trifft fast Botschaft

Mitarbeiter in Sicherheit

Tiefststand seit Oktober!

Weiter positiver Trend

China landet auf Mars

Nächster Meilenstein

Ausgangssperren enden

Nach über sechs Monaten

Nicht alle Impfstoffe gültig!

Test trotz Impfung!

Katze springt aus 5.Stock!

Heftiges Video!

Zwei F-1 Rennen in Spielberg

Als Türkei-Ersatz