Bub stürzt in Schneeloch

(04.03.2014) Panik am Kärntner Nassfeld. Ein sechsjähriger Bub aus Deutschland spielt vor einem Hotel, ist aber plötzlich spurlos verschwunden. Die Eltern suchen verzweifelt nach ihrem Sohn und schlagen schließlich Alarm. Während sich die Einsatzkräfte für eine Suchaktion rüsten, hören aufmerksame Urlauber die Hilfeschreie des Kindes. Ein drei Meter tiefes Schneeloch hat den Buben regelrecht verschluckt. Die Urlauber können ihn aber zum Glück herausziehen.

Hannes Wallner von der Kärntner Krone:
“Der Bub hatte großes Glück, er ist unverletzt geblieben. Wegen Unterkühlung ist er aber nach Villach ins Krankenhaus gebracht worden.“

Grausame Schweinemast

Betrieb kommt glimpflich davon

Schlafender Einbrecher im Auto!

Besitzerin unter Schock

Kommt die Maskenpflicht?

Corona-welle nimmt Fahrt auf

Diesel knackt 2-Euro-Marke

Tirol+Vorarlberg am teuersten

#klarnaschulden geht viral

Irrer TikTok-Trend

Putin unterzeichnet Annexion

Völkerrechtswidriges Gesetz

Öffis: Nur noch 18 Grad

Wiener Linien sparen Energie

Musk will Twitter doch kaufen

Nach langem Hin und Her