Bub stürzt in Schneeloch

(04.03.2014) Panik am Kärntner Nassfeld. Ein sechsjähriger Bub aus Deutschland spielt vor einem Hotel, ist aber plötzlich spurlos verschwunden. Die Eltern suchen verzweifelt nach ihrem Sohn und schlagen schließlich Alarm. Während sich die Einsatzkräfte für eine Suchaktion rüsten, hören aufmerksame Urlauber die Hilfeschreie des Kindes. Ein drei Meter tiefes Schneeloch hat den Buben regelrecht verschluckt. Die Urlauber können ihn aber zum Glück herausziehen.

Hannes Wallner von der Kärntner Krone:
“Der Bub hatte großes Glück, er ist unverletzt geblieben. Wegen Unterkühlung ist er aber nach Villach ins Krankenhaus gebracht worden.“

Happy Weltkatzentag

Wie cute sind diese Videos?

Tote bei Flugzeugunglück

Bruchlandung in Indien

Urlaubsfahrt = Beziehungsprobe

Jedes 2. Paar streitet

Nackter verfolgt Wildschweine

Lustige Bilder

Ein Bier namens Schamhaar

Wirbel um Branding

Trump findet sich „zu orange“

Er ist gegen Sparlampen

Corona-Ampel

Probebetrieb startet

Konzert mit 13.000 Fans

Erstes nach Corona geplant