Bub vergewaltigt Schwester

Soll "GTA" nachgeahmt haben

(05.03.2019) Schrecklicher Fall von sexueller Gewalt in Großbritannien! Weil er sein Lieblingsgame “GTA“ nachgeahmt hat, soll ein 12-Jähriger seine kleine Schwester mehrmals vergewaltigt haben. Immer wieder soll der Bub über die Sechsjährige hergefallen sein. Er hätte laut eigener Aussage Szenen aus dem Videospiel nachgestellt.

In GTA ist es ja möglich Sex mit Prostituierten zu haben. Deswegen ist das Spiel eigentlich auch “ab 18“, denn genau solche Inhalte sind für Kinder hochgefährlich, sagt Kinder- und Jugendpsychiater Max Friedrich:
"Nachahmungsspiele sind in diesem Alter ja durchaus üblich. Das Problem ist nur, dass die Kinder heute übers Internet und über Videospiele Inhalte zu sehen bekommen, die dann genau zu solchen Dramen führen."

Snowboarder vermisst

irrte besoffen durch Schladming

10 Mio. tote Hunde pro Jahr

um auf dem Teller zu landen

Erster Corona-Toter in Europa

Tourist stirbt in Frankreich

Mutter sperrt Sohn in Auto

Frau geht dann auf Sauftour

Warnung vor Kameras im Klo!

Leider kein Einzelfall

Kids wollen nur Soft News

Politik für U18 enorm fad

Kennst du diesen Mann?

Polizei bittet um Hinweise

Sie ist Lugners Gast:

Ornella Muti