Bub von Feuerwerk getötet

Tragödie in Frankreich

(16.07.2022) Eine unfassbare Tragödie hat sich in Frankreich, in der Ortschaft Cholet abgespielt!

Bei einem Feuerwerk zum französischen Nationalfeiertag werden ein siebenjähriger Bub und seine ältere Schwester getötet.

Der Bürgermeister von Cholet, Gilles Bourdouleix berichtet von einer Rakete, die mitten unter den Menschen explodiert ist. Das Feuerwerk ist offenbar außer Kontrolle geraten. Ein siebenjähriger Bub ist sofort tot, seine 24-jährige Schwester erliegt später einem Herzinfarkt. Sieben weitere Personen werden verletzt. Die beiden Todesopfer waren zusammen mit anderen Familienmitgliedern etwa 50 Meter von der Stelle entfernt, an der das Feuerwerk gezündet wurde.

In den sozialen Medien kursieren erschütternde Videos von dem Vorfall.

(TH)

Polit-Tragödie: Jenewein

Offenbar Suizid-Versuch!

Trump gegen LGBTQ-Rechte

Bildungsministerium abschaffen

Frau stürzt aus Hochschaubahn

57-Jährige tödlich verletzt

Hass im Netz

Eigene Staatsanwaltschaft?

15-Jährige von Zug erfasst

Notarztteam kämpft vergeblich

Angriffe auf Atomkraftwerk

Russland bestreitet Schuld

Unwetter in Tirol

Murenabgänge und Chaos

Heißester Tag des Jahres

NÖ: 38,7 Grad in Seibersdorf