Bürgermeister verteilt Viagra

Dorf hat Nachwuchs-Problem

Gratis-Viagra fürs Volk! Mit dieser Aktion sorgt jetzt der Bürgermeister eines französischen Dorfs südlich von Paris für Aufsehen. Die 600-Seelen-Gemeinde hat ein Nachwuchsproblem. Es gibt zu wenige Kinder, um künftig alle Schulklassen zu füllen. Daher stellt der Bürgermeister jetzt allen Paaren zwischen 18 und 40 Jahren Viagra kostenlos zur Verfügung.

Gar nicht mal so ungefährlich, sagt Sexualmediziner Georg Pfau:
"Viagra ist ein Medikament und sollte ohne Absprache mit einem Arzt nicht einfach so eingenommen werden."

Pfau hat auch Zweifel daran, dass die Viagra-Aktion für Nachwuchs sorgt:
"Viagra verändert nicht die Lust. Es gibt Männer, die zwar dank der Pille eine Erektion, aber trotzdem keinen Sex haben."

Die Gefahr lauert im Essen

Tödlicher Wurm auf Mallorca

Fernseher um stolze 5,8 Mio.

Geht’s noch teurer?

„Tetris Challenge“ überall!

Ausgepackte Rettungsautos

Hausbesetzung in Wien

Im Bezirk Hernals

Allergiealarm im Intimbereich

Feuchttücher im Test

Braut stirbt am Weg zum Altar

Sie war schwanger

Fahndung nach diesem Mann

Polizei bittet um Hinweise

Python kriecht in Auto rum

Während Fahrt entwischt