Deutschland: Lockdown

Für Ungeimpfte

(03.12.2021) Der Bund-Länder-Gipfel vom 2.12.2021 zu neuen Corona-Regeln ist zu Ende. Bund und Länder haben weitere Maßnahmen zur Eindämmung der hohen Zahl an Covid-19-Infizierten in Deutschland beschlossen.

Lockdown für Ungeimpfte

Entscheidungen sind getroffen, die Maßnahmen werden verschärft. Betroffen sind vor allem Ungeimpfte, denn die 2-G Regel wird ausgeweitet. Der Einzelhandel, Kinos, Restaurants und Veranstaltungen sind vorerst nur noch für Geimpfte und Genesene geöffnet. Von dieser bundesweiten Regelung ausgenommen sind Geschäfte des täglichen Bedarfs, wie beispielsweise Supermärkte. Klubs und Diskotheken müssen ab einer 7-Tage-Inzidenz von 350 schließen. Zudem wird eine allgemeine Maskenpflicht an Schulen eingeführt. Diese ist inzidenzunabhängig. Ebenso gelten harte Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte. Ein Haushalt mit mindestens einer ungeimpften Person darf maximal zwei Personen eines anderen Haushalts treffen.

Akt der nationalen Solidarität

Eine allgemeine Impfpflicht ist bislang noch nicht beschlossen, soll aber im Bundestag debattiert werden. Merkel spricht in der Ministerpräsidentenkonferenz von einem „Akt der Solidarität“. Der designierte Bundeskanzler Olaf Scholz appelliert ebenfalls an deutsche Bürger, sich impfen zu lassen.

(KvdS)

Impfung & Zyklus: Keine Gefahr

Studie gibt Sicherheit

Verschanzter Polizist

U-Haft verhängt

Distance Learning

2.600 Klassen und 9 Schulen

Long Covid: 10% betroffen?

SPÖ schlägt Alarm

Vertrauen nach Seitensprung?

Hirn braucht erst 1000 Beweise

Neuer Covid-Negativrekord

43.053 neue Fälle gemeldet

Duell um Mitternacht

SBG: Illegales Straßenrennen

Fed mit Leitzinserhöhungen

Ende des billigen Geldes?