Bundesheer: Notlandung in Graz

(26.03.2014) Ein Vogel zwingt ein Militärflugzeug zur Notlandung! Wilde Szenen haben sich in der Steiermark abgespielt. Während eines Ausbildungsflugs durchschlägt ein Vogel sowohl die Frontscheibe eines Bundesheer-Flugzeugs, als auch den Helm des 22-jährigen Flugschülers. Der Fluglehrer bleibt zum Glück unverletzt und kann die Maschine am Flughafen Graz-Thalerhof sicher landen. Der Flugschüler hat wie durch ein Wunder nur leichte Verletzungen im Gesicht erlitten.

Wolfgang Braunsar vom Landespolizeikommando Steiermark:
“Der Verletzte ist noch vor Ort erstversorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht worden. Er hat das Spital aber bereits wieder verlassen können. Das Bundesheer hat eine Flugunfallkommission eingesetzt.“

Teenies drücken Katze Auge aus

Schreckliche Tierquälerei

Heute Sternschnuppen-Regen

Perseiden erreichen Höhepunkt

Fünffachmord in Kitzbühel

Angeklagter bekennt sich schuldig

Kind im heißen Auto vergessen

in Innsbruck

Leichenfund in Mörbisch

Hinweise auf Fremdverschulden

Frau hängt am Balkon

Drama in der STMK

Riesenschlange in Wohnhaus

Sohn findet sie

Menschen chillen in Kreisen

Schutzmaßnahme gegen Corona