Aus für Binnen-I beim Bundesheer

(25.05.2018) Das österreichische Bundesheer schafft das Binnen-I nach 17 Jahren ab. Laut FPÖ-Verteidigungsminister Mario Kunasek würden feministische Sprachvorgaben die gewachsene Struktur der Muttersprache bis hin zur Unlesbarkeit und Unverständlichkeit zerstören. Das sagt er im Interview mit der Kronenzeitung.

Für Gabriele Heinisch-Hosek von den SPÖ-Frauen ein absolutes No-Go:
"Wenn er das Binnen-I nicht mag, dann soll er schreiben 'Soldatinnen und Soldaten'. Es gibt mehrere Möglichkeiten, Frauen zu adressieren. Die über 300 Soldatinnen und weiblichen Bediensteten haben sich das allemal verdient. Es gar nicht zu tun ist mittelalterlich, typisch FPÖ!"

Der Frauenanteil beim Heer beträgt ohnehin nur vier Prozent.

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!

Video für mehr Menschlichkeit

vom Mauthausen Komitee

Wien: Welpe in Park ausgesetzt

Das ist strafbar!

Politiker schaut Porno

Die Ausrede ist genial