Aus für Binnen-I beim Bundesheer

(25.05.2018) Das österreichische Bundesheer schafft das Binnen-I nach 17 Jahren ab. Laut FPÖ-Verteidigungsminister Mario Kunasek würden feministische Sprachvorgaben die gewachsene Struktur der Muttersprache bis hin zur Unlesbarkeit und Unverständlichkeit zerstören. Das sagt er im Interview mit der Kronenzeitung.

Für Gabriele Heinisch-Hosek von den SPÖ-Frauen ein absolutes No-Go:
"Wenn er das Binnen-I nicht mag, dann soll er schreiben 'Soldatinnen und Soldaten'. Es gibt mehrere Möglichkeiten, Frauen zu adressieren. Die über 300 Soldatinnen und weiblichen Bediensteten haben sich das allemal verdient. Es gar nicht zu tun ist mittelalterlich, typisch FPÖ!"

Der Frauenanteil beim Heer beträgt ohnehin nur vier Prozent.

Mädchen zerkratzen Autos

Enormer Schaden

Keine Kurzstreckenflüge mehr?

Politikerin fordert Abschaffung

Große Zeit der Pandemie vorbei?

Politiker macht Hoffnung

Doping-Sperre wegen Sex?

Interessante Theorie

Rakete trifft fast Botschaft

Mitarbeiter in Sicherheit

Tiefststand seit Oktober!

Weiter positiver Trend

China landet auf Mars

Nächster Meilenstein

Ausgangssperren enden

Nach über sechs Monaten