Bundesliga: Videobeweis kommt

ab März 2021 in Österreich

Es ist fix! Ab März 2021 kommt der Videobeweis in Österreichs Bundesliga. Das haben der Österreichische Fußball-Bund (ÖFB) und die Liga jetzt in einer Pressekonferenz verkündet. Sie haben sich darauf geeinigt, die technische Unterstützung für die Schiedsrichter zu Beginn des Finaldurchgangs 2020/21 einzuführen.

"Es ist ein wichtiger Schritt, um im internationalen Kontext auf der Höhe zu sein", erklärt ÖFB-Präsident Leon Windtner, der im Hinblick auf die finanzielle Dimension von einem "gewaltigen Aufwand" spricht. So stelle der ÖFB in der Einführungsphase krasse 1 Mio. Euro zur Verfügung. Die Kosten für den laufenden Betrieb würden in der Höhe von 1,5 Mio. liegen. Es sei aber eine "Investion zum Wohle und für die Zukunft des österreichischen Fußballs".

2017/18 sind Deutschland und Italien die ersten der Top-Ligen, die auf den Video-Assistenten VAR gesetzt haben. Inzwischen sind auch Spanien, Frankreich und zu Beginn der aktuellen Saison England nachgezogen. Auch in Österreichs Nachbarland Schweiz kommt das System seit Sommer 2019 zum Einsatz. Jetzt folgt Österreich!

Zahnarzt entlässt Angestellte

Sie bittet ihn, netter zu sein

Lehrer-Bewertung via App

"Lernsieg" jetzt online

Keine Likes mehr auf Insta?

Test startet heute

Tourist stirbt wegen Selfie

beim Wasserfall

Haben Katzen ihre 5 Minuten?

Das steckt dahinter!

Mann spritzt Schülerin Mittel

Horror-Überfall

Hundeattacke: Ermittlungen

Kommission untersucht Details

Ehefrau ertränkt: Prozess

Mann leidet an Eifersuchtswahn