Bundesweites Masken-Comeback?

Shoppen: "FFP2 für alle!"

(29.10.2021) Trägt bald wieder ganz Österreich beim Shoppen die Maske? In Oberösterreich treten heute schärfere Corona-Maßnahmen in Kraft. Nach Wien und Salzburg muss ab sofort auch in Oberösterreich im Non-Food-Handel und in Einkaufszentren eine FFP2-Maske getragen werden – und zwar von allen, egal ob geimpft, genesen oder getestet. Die Steiermark zieht diesbezüglich am 8. November nach, andere Bundesländer zögern noch.

Und das ist auf Grund der hohen Infektionszahlen schlecht, es braucht jetzt dringend bundesweit einheitliche Maskenregeln, fordert Rudolf Schmitzberger, Impfreferent in der Ärztekammer:
"Die FFP2-Maske ist wirklich keine große Sache und natürlich sollten wir sie in ganz Österreich beim Einkaufen aufsetzen. Hier wären bundesweit einheitliche Regeln wirklich sinnvoll."

Um das Infektionsgeschehen in den Griff zu bekommen, braucht es parallel aber auch dringend eine große Impfoffensive, so Schmitzberger:
"Wir müssen weiterhin für ein niederschwelliges Impfangebot sorgen und vor allem auch die Schülerinnen und Schüler abholen. Die Infektionszahlen steigen vor allem bei den Jungen stark an, hier müssen wir wirklich in die Offensive gehen."

(mc)

MFG-Gemeinderat tot

An Covid-19 gestorben

Happy Birthday Britney!

Geburtstag in Freiheit

Jeder Fünfte bereut Postings

Erst denken, dann posten

Wiederholter Quarantänebrecher

37-Jähriger in OÖ festgenommen

Die Lebensqualität Wiens

weltweit auf Platz 1

Corona-Infektionszahlen sinken

Dennoch 72 tote in 24 Stunden

Politiker Gehälter steigen

1,6 Prozent mehr im Jahr 2022

Den Wirten reicht's!

Sie wollen aufsperren