Kutschenunfall: Mann tot

(19.08.2014) Bei einem tragischen Kutschenunfall ist ein 69-jähriger Mann im Burgenland ums Leben gekommen. Der Mann ist alleine auf einem Güterweg im Bezirk Jennersdorf unterwegs. Als eine Radfahrerin entgegenkommt, scheut eines der Pferde und der Mann verliert die Kontrolle. Die Kutsche kracht gegen eine Böschung und überschlägt sich.

Wolfgang Bachkönig von der Polizei Burgenland:
"Der Kutscher wurde zwischen dem Wagen und dem Pferd eingeklemmt. Die Polizisten konnten ihn mit der Unterstützung eines herbeifahrenden Autofahrers aus seiner Lage befreien. Trotz der sofortigen Hilfeleistung durch den Notarzt, kam jede Hilfeleistung zu spät."

Die Radfahrerin kommt mit dem Schrecken davon.

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral

Rihanna sexy

bei der Müllentsorgung

Redeverbot in Öffis

Jetzt auch in Österreich?