Kutschenunfall: Mann tot

(19.08.2014) Bei einem tragischen Kutschenunfall ist ein 69-jähriger Mann im Burgenland ums Leben gekommen. Der Mann ist alleine auf einem Güterweg im Bezirk Jennersdorf unterwegs. Als eine Radfahrerin entgegenkommt, scheut eines der Pferde und der Mann verliert die Kontrolle. Die Kutsche kracht gegen eine Böschung und überschlägt sich.

Wolfgang Bachkönig von der Polizei Burgenland:
"Der Kutscher wurde zwischen dem Wagen und dem Pferd eingeklemmt. Die Polizisten konnten ihn mit der Unterstützung eines herbeifahrenden Autofahrers aus seiner Lage befreien. Trotz der sofortigen Hilfeleistung durch den Notarzt, kam jede Hilfeleistung zu spät."

Die Radfahrerin kommt mit dem Schrecken davon.

Kids in Porno-Falle gelockt

Österreicher festgenommen

Opa pflügt mit Auto durch Feld

85-Jähriger auf wilder Irrfahrt

Morgen bis zu 35 Grad!

Danach wieder Abkühlung

Maskenpflicht in OÖ

Wirte verzweifeln

Rom: 600 Infizierte aus Ausland

Gefälschte Tests

Felssturz in Bärenschützklamm

zwei Todesopfer

KNTN: Maskenpflicht am Abend

zwischen 21 und 02 Uhr

Reisewarnung für Rumänien & Co

Strengere Grenzkontrollen