Burgenland: Toter in Regionalzug

zug sitz passagier innen gang abteil 611

(24.03.2017) Rätsel um einen Toten in einem Regionalzug im Burgenland. Während der Fahrt von Bratislava nach Wien entdeckt ein Fahrgast ja einen leblosen Mann in einem Waggon und verständigt den Zugführer. Beim nächsten Bahnhof kann der alarmierte Notarzt nur noch seinen Tod feststellen. Bei der Leiche soll es sich um einen 28-jährigen Slowaken handeln. Woran der Mann gestorben ist, ist bisher völlig unklar.

Karl Grammer von der Burgenland Krone:
“Die Staatsanwaltschaft hat eine Obduktion angeordnet, man muss jetzt auf das Ergebnis warten. Derzeit deutet aber nichts auf Fremdverschulden hin.“

Die ganze Story liest du in der heutigen Burgenland-Krone und auf Krone.at

Happy Weltkatzentag

Wie cute sind diese Videos?

Tote bei Flugzeugunglück

Bruchlandung in Indien

Urlaubsfahrt = Beziehungsprobe

Jedes 2. Paar streitet

Nackter verfolgt Wildschweine

Lustige Bilder

Ein Bier namens Schamhaar

Wirbel um Branding

Trump findet sich „zu orange“

Er ist gegen Sparlampen

Corona-Ampel

Probebetrieb startet

Konzert mit 13.000 Fans

Erstes nach Corona geplant