Suchaktion für Daniel startet

Daniels Vater hat natürlich sofort eine große Suchaktion nach seinem verschwundenen Sohn gestartet. Er ließ 2000 Plakate mit Daniels Foto drucken. Diese wurden an Bushaltestellen und Tankstellen aufgehängt – nicht nur in der Region, sondern auch in Städten wie Köln oder Frankfurt.

Daniel könnte abgehauen oder gar entführt worden sein – alle Möglichkeiten wurden in Betracht gezogen. Schließlich langten auch die ersten Hinweise ein.

site by wunderweiss, v1.50