Bus aus dem Kosovo

bringt infizierte nach OÖ

(14.04.2021) 14 Passagiere eines Busses aus dem Kosovo, der insgesamt 34 Wochenarbeiter nach Oberösterreich chauffierte, sind positiv auf Corona getestet worden, bestätigte der Krisenstab des Landes einen Bericht in der "Kronen Zeitung" am Mittwoch. Mittlerweile sei die Fallhäufung bezirksübergreifend.

Die bisher bekannten 18 Infizierten verteilen sich auf die Bezirke Eferding (vier), Grieskirchen (drei), Ried (sieben), Linz (drei) und Linz-Land (eine Person). Sieben Betriebe und fünf Schulen sind offenbar betroffen, die positiv Getesteten arbeiten laut Krisenstab u.a. als Lagermitarbeiter im Einzelhandel, in der Industrie, in der Reinigung und im Transportgewerbe.

(apa/fd)

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken