Bus kracht in Stadtmauer

Vier Personen verletzt

(20.01.2020) In Groß-Enzersdorf im Bezirk Gänserndorf in Niederösterreich musste heute die denkmalgeschützte Stadtmauer dran glauben. Ein Buslenker der Wiener Linie 26A war um die Mittagszeit im Ortsgebiet unterwegs, als ihm plötzlich schwarz vor Augen wurde, wie die Wiener Linien gegenüber der APA erklärten. Das Fahrzeug krachte samt Insassen kurz nach der Station "Groß Enzersdorf Stadtmauer" ins Mauerwerk und blieb dort stecken.

Etwa zehn Personen befanden sich laut Polizei in dem Fahrzeug. Drei Frauen wurden dabei leicht verletzt und ins AKH Wien eingeliefert. Auch der Busfahrer musste mit einem Schock und Verletzungen ins SMZ-Ost gebracht werden. Fahrzeug und Mauerwerk wurden bei dem Unfall schwer beschädigt.

(APA/mp)

18 neue Heereshelikopter

rund 300 Millionen Euro.

Frau im Intimbereich verletzt

von einem Orthopäden

Surfer-Brett wieder gefunden

8.000 Kilometer weit weg

Wende bei Corona-Zahlen

in Österreich!

Mann masturbiert öffentlich

Frau (36) sexuell belästigt

Panther in Dorf gesichtet

Bewohner in Schock

GTI-Treffen: Irre Szenen

Chaos-Weekend in Kärnten

Gastro: "Das ist 2. Lockdown"

Wirte sind verzweifelt