Bushido: War es Brandstiftung?

(11.12.2013) Bushido ist entsetzt! In der Nacht hat es ja in seiner Villa im Berliner Vorort Kleinmachnow gebrannt. Glücklicherweise ist niemand verletzt worden. Bushido wohnt mit seiner Familie noch in Berlin, weil die Vorstadtvilla derzeit umgebaut wird. Die Flammen haben aber den Dachstuhl zerstört.

Die Polizei und Bushido selbst schließen Brandstiftung nicht aus. Der Rapper sagt zu N24:

„Es gibt im Moment keine Leitungen, die hätten durchbrennen können. Es gibt auch keine Heizkörper. Von alleine wird das nicht zu brennen anfangen. Entweder hat der Blitz eingeschlagen oder es wurde vorsätzlich Brand gelegt.“

Rooz letzter Wille

Notar-Besuch & Intensivstation

+++Angelobung+++

Um 13 Uhr

Warnung vor Doppelinfektion

"Besonders gefährlich"

Anwalt: "Belakowitsch lügt"

Wirbel um Impfschäden-Sager

Britin überlebt Krokodilangriff

"Ich hatte sehr viel Glück"

Leichenfotos in Chatgruppen!

Polizisten angeklagt

Schockierendes Weihnachtsfoto

US-Politiker mit Waffen!

Impfpflicht: Erster Entwurf

Bis zu 3600€ Strafe