Bushido: War es Brandstiftung?

Bushido ist entsetzt! In der Nacht hat es ja in seiner Villa im Berliner Vorort Kleinmachnow gebrannt. Glücklicherweise ist niemand verletzt worden. Bushido wohnt mit seiner Familie noch in Berlin, weil die Vorstadtvilla derzeit umgebaut wird. Die Flammen haben aber den Dachstuhl zerstört.

Die Polizei und Bushido selbst schließen Brandstiftung nicht aus. Der Rapper sagt zu N24:

„Es gibt im Moment keine Leitungen, die hätten durchbrennen können. Es gibt auch keine Heizkörper. Von alleine wird das nicht zu brennen anfangen. Entweder hat der Blitz eingeschlagen oder es wurde vorsätzlich Brand gelegt.“

Was ist mit Strache-Ausschluss?

Hofer nimmt Stellung zu DAÖ

Räuber und Gendarm-Spiel

Plastikwaffen sorgen für Aufruhr

Lehrlinge zielen auf Kollegen

mit Druckluftpistole

Wirbel um Kuh-Abschuss

Heftige Diskussionen im Netz

Bub (11) stirbt auf Schulweg

Tragischer Unfall in Tirol

Felix Jaehn: Handy-Auszeit!

Bye bye Smartphone

Wiener FPÖ spaltet sich

Strache-Fans treten aus!

Heldentat: Zugcrash verhindert

Lok mit Taschenlampe gestoppt