Buslenker mit Hammer bedroht

Maskenverweigerer in Wien

(17.11.2020) Wilde Szenen in Wien: Ein Busfahrer der Wiener Linien ist gestern Nachmittag von einem Passagier ohne die vorgeschriebene Mund-Nasen-Schutzmaske mit einem Hammer bedroht worden. Der Chauffeur hatte den 44-Jährigen auf die Corona-Maskenpflicht beim Benützen öffentlicher Verkehrsmittel aufmerksam gemacht.

Der Bulgare war kurz vor 14.00 Uhr in der Leibenfrostgasse in Wieden in den Bus der Linie 13A gestiegen. Weil ihn der 36-jährige Lenker zum Maskentragen ermahnte, zückte er den Hammer und drohte mehrmals, ihn umzubringen, so Polizeisprecher Christopher Verhnjak. Dann stieg der Mann doch wieder aus, er wurde noch ganz in der Nähe vorläufig festgenommen. Ihn erwartet eine Anzeige wegen gefährlicher Drohung auf freiem Fuß.

(mt/apa)

Das Rätsel mit den Bierdeckeln

Darum fliegen sie nicht geradeaus

Schon wieder Hai Attacke

Westküste Australien

13Jähriger bedroht 17Jährigen

Österreicher als Serientäter

Alaba: Corona-Positiv

In Quarantäne

Frau fängt Feuer

Beim Zigarette anzünden

Olympia: Österreich holt Silber

Michaela Polleres

Totgebissen

Frau von 6 Hunden attackiert

COVID-19 Langzeitfolgen

Kognitive Beeinträchtigungen?