Buslenker mit Hammer bedroht

Maskenverweigerer in Wien

(17.11.2020) Wilde Szenen in Wien: Ein Busfahrer der Wiener Linien ist gestern Nachmittag von einem Passagier ohne die vorgeschriebene Mund-Nasen-Schutzmaske mit einem Hammer bedroht worden. Der Chauffeur hatte den 44-Jährigen auf die Corona-Maskenpflicht beim Benützen öffentlicher Verkehrsmittel aufmerksam gemacht.

Der Bulgare war kurz vor 14.00 Uhr in der Leibenfrostgasse in Wieden in den Bus der Linie 13A gestiegen. Weil ihn der 36-jährige Lenker zum Maskentragen ermahnte, zückte er den Hammer und drohte mehrmals, ihn umzubringen, so Polizeisprecher Christopher Verhnjak. Dann stieg der Mann doch wieder aus, er wurde noch ganz in der Nähe vorläufig festgenommen. Ihn erwartet eine Anzeige wegen gefährlicher Drohung auf freiem Fuß.

(mt/apa)

Kleinkind totgebissen

Tödliche Hundeattacken in England

Hitzewelle in Italien

Spitzenwerte von bis zu 34 Grad

Kein 3G bei Einreise nach Ö.!

Seit Mitternacht

Missbrauch im Kindergarten

Kids sollen getestet werden

EU kündigt Vertrag mit Valneva

Kein österr. Totimpfstoff!

Städte ‚dimmen‘ Straßenlaternen!

Wegen hoher Energiepreise

OÖ: Fliegender Opa unverletzt!

78-Jähriger Paragleiter in Baum

Masken-Aus im Flugzeug

"Vorsicht, Virus zirkuliert"