BVB-Anschlag geklärt

(21.04.2017) Der Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund ist jetzt geklärt! In der Nähe von Tübingen im deutschen Bundesland Baden Württemberg hat die Polizei einen 28-jährigen Russen verhaftet, der den Anschlag verübt haben soll.

Sein Motiv klingt unglaublich. Er hat an der Börse eine Wette abgeschlossen, dass die BVB-Aktie in den Keller rasselt – und dann hat er den Anschlag verübt. Sein Ziel war es, Spieler zu töten, sodass der BVB den Spielbetrieb einstellen muss. Dann wäre die Aktie so weit in den Keller gerasselt, dass er viel Geld bekommen hätte. Am Tatort hat er ein falsches Bekennerschreiben der Terrormiliz IS hinterlassen, um eine falsche Spur zu legen.

Der Anschlag ist aber vergleichsweise glimpflich ausgegangen. Allerdings wurde Verteidiger Marc Bartra schwer verletzt.

Kärntner Wirt verletzt Gäste

bei Messerattacke

Mehr Todesfälle Ende Juli

20% über Durchschnitt

Brandstiftung mit Shisha?

200-Jahre alte Bäume zerstört

Augenlicht für immer verloren!

Nach heftiger Faust auf's Auge

Coronavirus ausgerottet?

News aus Nordkorea

10-Euro-Flüge sind passé

Ryan-Air

Rabenmutter Britney Spears?

Clips der Sängerin geleakt

Uneingeschränkte Schulpflicht

für ukrainische Kids