Neujahrsvorsätze: Nur heiße Luft?

(31.12.2013) Der gute Wille ist oft das einzige, was im Neuen Jahr von den gut gemeinten Vorsätzen übrig bleibt. In der Regel verpuffen sie genau so schnell wie Raketen und Knaller. Trotzdem starten sieben von zehn Österreichern mit guten Vorsätzen ins Neue Jahr, wie eine neue GfK-Studie zeigt. Ganz vorne rangieren mehr Sport, gesündere Ernährung und mehr Zeit für Familie und Freunde. Psychologin Isabella Woldrich:

‚Was man für sich selbst am Silvesterabend beschließt, wird oft nicht durchgezogen. Die innere Bereitschaft es wirklich zu tun, ist nämlich gar nicht vorhanden. Man könnte sich selbst einen Gefallen tun und sich nicht mit Vorsätzen quälen. Wenn sich jemand entschließt, es wirklich durchzuziehen, braucht derjenige Silvester nicht dazu.‘

Schläge, Tritte, Bisse

Mann (38) rastet völlig aus

Clubhouse: Darum boomt die App

"Exklusivität" als Erfolgsrezept

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

Vorsicht beim iPhone 12

Weg von Herzschrittmacher & Co

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten