Cabrio nach Diebstahl geflutet

(08.08.2017) Horror-Wochenende für eine 70-jährige Pensionistin aus Kärnten. Sie steigt Freitagnachmittag in Klagenfurt-St.Peter aus ihrem VW Lupo aus, lässt die Zündschlüssel aber stecken. Samstagabend stiehlt dann ein noch Unbekannter das schwarze Cabrio.

Serina Babka von der Kärntner Krone:
"Das Auto ist dann zwei Tage später von einer Frau, die gerade spazieren war, gefunden worden. Das Cabrio ist in einem Mais-Acker gestanden und war komplett überflutet. Der Dieb hat nämlich vergessen, das Autodach zuzumachen. Das Innere des Cabrios wurde durch die Unwetter stark beschädigt. Die ältere Dame hat zwar jetzt ihr Auto wieder, aber man weiß nicht, wie hoch der Schaden ist."

Von dem Cabrio-Dieb fehlt noch immer jede Spur! Die Details zur Story checkst du dir in der heutigen Kärntner Krone und auf krone.at.

662 Corona-Neuinfektionen

Zahlen weiter hoch

Rauchen wird teurer!

20 Cent pro Packung

Tirol: Mysteriöser Vorfall

2 Menschen kippen einfach um

Schnee in Österreich!

In Salzburg und Tirol

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt