Cabrio nach Diebstahl geflutet

(08.08.2017) Horror-Wochenende für eine 70-jährige Pensionistin aus Kärnten. Sie steigt Freitagnachmittag in Klagenfurt-St.Peter aus ihrem VW Lupo aus, lässt die Zündschlüssel aber stecken. Samstagabend stiehlt dann ein noch Unbekannter das schwarze Cabrio.

Serina Babka von der Kärntner Krone:
"Das Auto ist dann zwei Tage später von einer Frau, die gerade spazieren war, gefunden worden. Das Cabrio ist in einem Mais-Acker gestanden und war komplett überflutet. Der Dieb hat nämlich vergessen, das Autodach zuzumachen. Das Innere des Cabrios wurde durch die Unwetter stark beschädigt. Die ältere Dame hat zwar jetzt ihr Auto wieder, aber man weiß nicht, wie hoch der Schaden ist."

Von dem Cabrio-Dieb fehlt noch immer jede Spur! Die Details zur Story checkst du dir in der heutigen Kärntner Krone und auf krone.at.

So viel Schnee in Dornbirn

"Bitte bleibt daheim!"

Wien: Impfanmeldung startet

Jeder kann sich registrieren

73-Jähriger ersticht Ehefrau

Mordalarm in Oberösterreich

FFP2-Masken-Pflicht

Weitere Verschärfungen

Lockdown bis 7. Februar?

Verlängerung so gut wie fix

Feller gewinnt in Flachau

Märchenhaft!

Männer auf Gleise gestoßen

Wilder Vorfall in Wien-Mitte

Anti-Corona-Demos in Wien

Bis zu 30.000 Teilnehmer