Café: Notiz auf Rechnung

Mutter ist schockiert

Ein Blick auf die Rechnung und da spuckt eine Mutter ihren Kaffee fast wieder aus - der Preis ist aber nicht der Grund. In einem Café im neuseeländischen Christchurch hat ein Kellner eine freche Nachricht auf Kimberlys Rechnung hinterlassen. Die Mutter ist empört, als sie auf den Preis schaut und dann etwas ganz anderes vorfindet. Eine Notiz mit dem Satz: „Family with the terrifying kid“ (Familie mit dem schrecklichen Kind). Ob das das Stichwort ist, um sich im Café die Gäste zu merken?

Kimberly ist mit ihrer zweijährigen Tochter im „Coffee Supreme“ frühstücken. Ein schönes Erlebnis, bis zum Moment, in dem die Mutter zahlen möchte und bei einem Blick auf die Rechnung ihren Augen nicht trauen kann. Voller Wut postet sie den Vorfall auch auf ihrem Facebook-Account und schreibt: „Meine Tochter ist immer freundlich und wir haben noch nie Schmutz hinterlassen. Sie ist kein entsetzliches Kind, hatte nie einen Schreianfall und hat nie Probleme gemacht – und die gleichen Leute, die heute gearbeitet haben, sagen mir immer, wie süß sie ist. Also, was soll das bitte bedeuten?“

Dummer Fehler oder Absicht? Ob die Mitarbeiter Kimberly immer nur angelogen haben, um gutes Trinkgeld zu bekommen, ist nicht bekannt. Eines ist sicher: Jetzt gibt es kein extra Geld.

Das „Coffee Supreme“ entschuldigt sich sofort auf Facebook und hofft darauf, dass Familien mit Kindern das Lokal nach wie vor besuchen kommen. Sie schreiben: „Wir haben am Wochenende einen Fehler gemacht und einen Kunden enttäuscht – eine junge Familie, die einen Moment der Ruhe genießen wollte. Es tut uns wirklich leid und wir möchten uns entschuldigen. Wenn Sie Eltern von kleinen Kindern sind – wir wissen, wie es ist …“

Die User kommentieren den Post und haben dabei unterschiedliche Ansichten: Die einen meinen, dass das eine bodenlose Frechheit ist. Die anderen wiederum glauben, dass die junge Familie nicht ganz unschuldig ist.

Was auch immer wahr ist, Kimberly wird das Café in Zukunft wohl meiden.

Frau von Straßenbahn getötet

Tragödie in Linz

Zahnarzt entlässt Angestellte

Sie bittet ihn, netter zu sein

Lehrer-Bewertung via App

"Lernsieg" jetzt online

Keine Likes mehr auf Insta?

Test startet heute

Tourist stirbt wegen Selfie

beim Wasserfall

Haben Katzen ihre 5 Minuten?

Das steckt dahinter!

Mann spritzt Schülerin Mittel

Horror-Überfall

Hundeattacke: Ermittlungen

Kommission untersucht Details