Cannabis gegen Demenz?

(10.05.2017) Soll deine Oma jetzt zu Gras greifen? Forscher der deutschen Uni Bonn haben herausgefunden: Cannabis kann gegen Demenz helfen. Denn es soll nicht nur betäuben und rauschhaft wirken, sondern auch die Gedächtnisleistung verbessern. Tests an Mäusen haben gezeigt: Vor allem auf die älteren Tiere hat Cannabis einen positiven Effekt. Die alten Mäuse haben sich bei dem Experiment auf einmal verhalten wie die jungen.

Die Wirkung wird jetzt noch genauer untersucht. Eine Studie mit Menschen soll noch heuer starten.

Peter Dal-Bianco von der Meduni Wien:
"In Bonn und generell weltweit wird angestrebt, dass das medizinische Cannabis aus dem Schmuddeleck herauskommt. Es soll nicht so sein, dass sich alte Leute einkiffen, sondern dass man dieses Alkaloid aus dem Hanf auch medizinisch positiv einsetzen kann."

Schüsse in Einkaufszentrum

Malmö: Großeinsatz der Polizei

Vater drängt Sohn zu Rasen

L17-fahrt: 102 km/h durch stadtgebiet

Oder-Fischsterben

Vermutetes Algengift nachgewiesen

Unwetter auf Korsika

Österreicherin unter den Opfern

Turteltauben in Frankreich

Jagdverbot verlängert

Alpinunfall in Tirol

Mann von Felsblöcken verschüttet

Pornos mit Spenden gekauft

Priester veruntreut 150.000€

AKW Saporischschja

Ukraine: Hinweise auf Abschalten