#Casting: Model dank Instagram?

(30.03.2016) Pfeif aufs Casting, lieber noch ein Selfie! Immer mehr junge Mädchen wollen eine Model-Karriere per Social Media starten und posten dementsprechend fleißig Fotos und Selfies auf Instagram. Bis zu 100 Bilder pro Tag werden hochgeladen. Man hofft, dass Agenten so auf einen aufmerksam werden.

Doch die Profis warnen vor falschen Hoffnungen: Instagram und Co. sind für bekannte Models ein wichtiges Tool, für No-Names aber im Grunde fast wertlos. Nichts ersetzt das klassische Casting, sagt der Wiener Model-Agent Pedro Müller von der Modelagentur 'Flair':
“Die Persönlichkeit eines Models ist entscheidend. Man muss ja mit diesem Mädchen auch zusammenarbeiten können. Ich muss die Models also kennenlernen, mit ihnen reden, sie vor allem live sehen. Fotos im Netz sind da einfach zu wenig. Ein Zuckerl für bekannte Namen, mehr aber auch nicht.“

"Nicht unterkriegen lassen"

Ansprache zum Nationalfeiertag

Ultima-Maßnahme: 2. Lockdown

Hängt von Spitälern ab

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt