Chef geht: Causa HG Pharma

Ralf Herwig zieht sich zurück

(05.05.2021) Der im Zuge der Abwicklung von PCR-Tests für das Land Tirol schwer unter Beschuss geratene Chef bzw. Gründer der Firma HG Pharma, Ralf Herwig, zieht sich vorübergehend aus dem operativen Geschäft zurück. Dies erklärte Herwig im Gespräch mit der APA. Wie es mit der noch bis Ende Juni laufenden Zusammenarbeit des Landes mit seiner Firma weitergehe, entscheide das Land. Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) erwartet im Lauf des Tages die Ergebnisse der Qualitätsprüfung.

Mückstein bestätigte heute nach dem Ministerrat, dass es sich bei der vom Land Tirol mit PCR-Tests betrauten HG Pharma um ein gelistetes Labor handle. "Die Vergabe ist in Tirol passiert, derzeit wird in Tirol aufgeklärt", sagte Mückstein. Ob das Land Tirol weiter mit der HG Pharma zusammenarbeiten wird, blieb vorerst noch offen. Eine Zusammenarbeit mit Herwig werde es aber nicht mehr geben, betonte Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) bei einer Pressekonferenz. Die Laborbefundung im Land soll neu aufgestellt werden, fügte der Landeshauptmann hinzu. Außerdem soll das Justiziariat eine genaue Prüfung vornehmen. Sobald das Ergebnis vorliegt, soll dieses auch kommuniziert werden.

Die Vergabe des Tiroler Auftrags für PCR-Tests im Wert von acht Mio. Euro an die HG Pharma hatte für massive Kritik gesorgt, weil gegen den Firmengründer ein Verfahren wegen mutmaßlicher Behandlungsfehler läuft. Er muss sich deshalb am Freitag am Wiener Straflandesgericht wegen schwerer Körperverletzung und Betruges verantworten und darf derzeit nicht als Arzt praktizieren. Die Tiroler Grünen, Koalitionspartner der ÖVP, begrüßten jedenfalls das Ende der Zusammenarbeit des Landes mit Herwig. "Das Vertrauen in Ralf Herwig war angesichts der Begleitumstände nicht mehr gegeben", sagte Klubobmann und Gesundheitssprecher Gebi Mair.

Nach der vollständigen Prüfung der aufgetretenen Fragen könne über weitere Schritte betreffend HG Pharma auch in allfälliger rechtlicher Hinsicht entschieden werden, meinte Mair.

(fd/apa)

Skandal um Lokalpolitiker

Erpresst Opfer mit Sex-Bildern

Schwarzfahrer Deluxe

Wildschwein in U-Bahn

Neue Flamme?

Kanye im Liebesglück

Eriksen verlässt Spital

Nach Kollaps auf Spielfeld

Reporter isst Hut

Nach falscher Wahlprognose

Schlechte Luft in Wien?

Ranking klärt auf

Fitnessuhr überführt Mörder

Täter gab noch Interviews

Österreich spendet Impfdosen

Eine Million an Westbalkan