Chile verbietet Überraschungseier

(28.06.2016) Keine Überraschungseier mehr in Chile. Im Kampf gegen Übergewicht hat der Andenstaat jetzt scharfe Gesetze beschlossen. So darf ab sofort keine ungesunde Nahrung mehr verkauft werden, die den Kindern durch die Beigabe von Spielzeug schmackhaft gemacht wird. Dazu zählt neben dem Überraschungsei auch das Happy Meal bei McDonald‘s.

Obwohl in Chile bereits jedes dritte Kind unter 6 Jahren übergewichtig ist, sei das Überraschungsei-Verbot völlig übertrieben, so Sozialmediziner Michael Kunze:
“Wir sprechen hier von wenigen Gramm Schokolade, die sind für ein Kind völlig unproblematisch. Die Menge ist entscheidend. Die Eltern haben die Verantwortung, sie müssen den Kindern den richtigen Umgang mit Süßigkeiten und Fast Food vorleben und beibringen. Verbote einzelner Produkte bringen gar nichts.“

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral

Rihanna sexy

bei der Müllentsorgung

Redeverbot in Öffis

Jetzt auch in Österreich?