Chile verbietet Überraschungseier

(28.06.2016) Keine Überraschungseier mehr in Chile. Im Kampf gegen Übergewicht hat der Andenstaat jetzt scharfe Gesetze beschlossen. So darf ab sofort keine ungesunde Nahrung mehr verkauft werden, die den Kindern durch die Beigabe von Spielzeug schmackhaft gemacht wird. Dazu zählt neben dem Überraschungsei auch das Happy Meal bei McDonald‘s.

Obwohl in Chile bereits jedes dritte Kind unter 6 Jahren übergewichtig ist, sei das Überraschungsei-Verbot völlig übertrieben, so Sozialmediziner Michael Kunze:
“Wir sprechen hier von wenigen Gramm Schokolade, die sind für ein Kind völlig unproblematisch. Die Menge ist entscheidend. Die Eltern haben die Verantwortung, sie müssen den Kindern den richtigen Umgang mit Süßigkeiten und Fast Food vorleben und beibringen. Verbote einzelner Produkte bringen gar nichts.“

Mann verschickt Nazi-Bilder

in Kärnten verurteilt

Equal Pay Day 2020

Ab heute arbeiten Frauen gratis

mehrere KG Sprengstoff im Keller

im Tresor versteckt

200 Gäste mit HIV angesteckt?

im Quarantäne-Hotel

Fast 2000 Neuinfektionen in Ö

Zunahme bei Hospitalisierten

Zu dick für Instagram?

unfaire Zensur im Netz

Mann onaniert vor Kindergarten

Zeugen schlagen Alarm

Massen-Ansturm auf Seilbahnen

Corona-Hotspot Ischgl 2.0?